OMG! Sie haben Bitcoin getötet!

Ist Bitcoin tot? Mal wieder – und zwar schon über 230x seit dem 15. Dezember 2010… Same procedure as every year?

RIP Bitcoin

Wenn man der Presse glaubt, ist der Bitcoin schon über 230x gestorben. Zum ersten mal gemäss den Bitcoin Beerdigungsstatistiken von 99bitcoins.com/obituary-stats/ übrigens am 15. Dezember 2010.

Auf jeden Fall wäre es jetzt nicht verkehrt, die aktuellen tiefen Preise zu nützen und ein bisschen Spielgeld in BTC, ETH oder LTC zu investieren. Das geht beispielsweise ganz einfach über Coinbase – und bei Aktivierung des Accounts über diesen Empfehlungslink gibt es zudem bei Mindestinvestition von CHF 100.- ein Guthaben im Wert von CHF 10.- dazu. Und dann mal im Sommer ab und zu auf 99bitcoins.com/obituary-stats/ nachschauen wie oft der arme Bitcoin unterdessen noch gestorben ist.

Also ich hab CHF 100.- schon dümmer ausgegeben – zum Beispiel für die horrenden GAS Kosten beim Vermehren meiner CryptoKitties. Oder für all die Transaktionskosten und Gebühren fürs Füllen des Coinbase Accounts via Kreditkarte, das geht mit ein bisschen Geduld und über ein paar Umwege auch fast ohne Gebühren. Anleitung folgt.

 

 

 

2 Kommentare zu „OMG! Sie haben Bitcoin getötet!

Kommentar verfassen